'Das Mädchen mit dem Perlenohrring' von Jan Vermeer

Jan Vermeer | Bildnr. 10459 | merken
(95)
Schritt 1:

Material wählen

Poster
HP Everyday Semiglossy 235g
Hahnemmühle Torchon 285g
Hahnemühle William Turner 190g
Photo Rag Perl Hahnemühle 320g
Poster
Leinwandbilder
Dibond-Bilder
Acrylglasdrucke
Ölbilder
Poster
Leinwandbilder
Dibond-Bilder
Acrylglasdrucke
Ölbilder
Poster
Leinwandbilder
Dibond-Bilder
Acrylglasdrucke
Ölbilder
Poster
Leinwandbilder
Dibond-Bilder
Acrylglasdrucke
Ölbilder
Poster
Leinwandbilder
Dibond-Bilder
Acrylglasdrucke
Ölbilder
Leinwandbilder
Canvas UV matt 310g
Canvas Rustic Texture 395g
Canvas Bright White 340g
Canvas Venezia Satin 350g
Dibond-Bilder
PVC/Forex 5mm
Alu-Dibond 3mm
Alu-Dibond Butlerfinish
Acrylglasdrucke
Acrylglas 4mm
Acrylglas 6mm
Gallery Print
Ölbilder
Handgemaltes Ölbild
Schritt 2:

Größe auswählen

Höhe
Breite
Bildgröße Min. 30 cm - Max. 100 cm
Optional:

Bilderrahmen wählen














































































€ 0
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
Titel:Das Mädchen mit dem Perlenohrring
Künstler:Jan Vermeer
Format:
Ausführung:-
Bilderrahmen:-
Bildpreis:-
Rahmenpreis:-
Summe:-
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
EUR 39.90 In stock
Jan Vermeer - Das Mädchen mit dem Perlenohrring
    
   
    

Bildbeschreibung "Das Mädchen mit dem Perlenohrring“ von Jan Vermeer

Wie viele große Meisterwerke ist auch das Ölbild "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" erst nach dem Tod seines Schöpfers richtig berühmt geworden. Der niederländische Maler Jan Vermeer schuf die 45 x 40 cm kleine Tronie unter dem Titel "Het meisje met de parel" - versäumte aber, sie zu datieren. Biografen und Kunstexperten schätzen, dass das Gemälde um 1665 entstanden ist. Diese Vermutung deckt sich mit dem Motiv: "Das Mädchen mit der Perle" trägt nicht nur ein exotisch anmutendes Ohrgehänge, sondern ist auch sonst sehr ungewöhnlich ausstaffiert. Das orientalisch wirkende Gewand und das zum Turban geschlungene Kopftuch deuten darauf hin, dass Jan Vermeer sein Modell nach damals aktueller türkischer Mode gekleidet hat. Um wen genau es sich bei der abgebildeten Person handelt, ist bis heute nicht bekannt. Der jüngsten literarischen und filmischen Rezeption folgend war "Das Mädchen mit der Perle" im Hause Vermeer als Magd beschäftigt und unterstützte ihren Herrn auch auf künstlerischem Gebiet. Seine grundlegende Faszination bezieht das Gemälde aus der schnörkellosen Gestaltung und der Offenheit der abgebildeten Person: Sie wendet ihr freundliches Gesicht mit den großen, wachen Augen direkt dem Betrachter zu. Ihre Lippen sind leicht geöffnet und erwecken den Eindruck, als ob "Das Mädchen mit der Perle" etwas sagen wolle - ein in den Niederlanden jener Zeit weit verbreitetes Gestaltungsmittel. Um auf die Hauptattraktion seines Werkes zu fokussieren, hat der Maler auf jegliche Zusatz-Elemente im Bild verzichtet. Doch auch wenn es nicht so scheint, ist der Hintergrund gestaltet: Jan Vermeer hat dafür sämtliche Farben seines Werkes aufgegriffen und zu einem einheitlichen Grau-Grün vermischt.