Helldunkelmalerei als Poster Kunstdrucke und Gemälde

Kollektionen - Helldunkelmalerei

Bilder der Helldunkelmalerei als Poster und Kunstdrucke

Im Alter von 63 Jahren, zog sich Francisco de Goya endgültig vom spanischen Hof und somit von seiner Funktion als Hofmaler in ein Landhaus vor den Toren Madrids zurück. In den Jahren 1820 bis 1823 malte er dort die epochalen "pinturas negras" (Schwarzen Bilder), die heute im Prado aufbewahrt werden. Sie sind die subjektive Untergangsvisionen in einer finsteren, erkalteten Welt, Sinnbilder einer versehrten, verderbten Menschheit ohne Moral und Gott. War in der Kunstgeschichte die Farbe Schwarz vorwiegend in der Porträtmalerei anzutreffen, wurde das Phänomen der Dunkelfarbigkeit seit Goya vermehrt als bildliche Entsprechung für subjektive, insbesondere melancholische Reflexion und Erhabenheit der Thematik eingesetzt. Die berühmteste Name, der neben Goya in diesem Zusammenhang genannt werden muss ist der in Zürich geborene schweizerisch-ungarische Maler Johann Heinrich Füssli (1741 bis 1825.

31 Artikel

Gitter  Liste 

31 Artikel

Gitter  Liste