'Das Frühstück der Ruderer' von Pierre-Auguste Renoir

Pierre-Auguste Renoir | Bildnr. 15296 | merken
(90)
Schritt 1:

Material wählen

Poster
HP Everyday Semiglossy 235g
Hahnemmühle Torchon 285g
Hahnemühle William Turner 190g
Photo Rag Perl Hahnemühle 320g
Poster
Leinwandbilder
Dibond-Bilder
Acrylglasdrucke
Ölbilder
Poster
Leinwandbilder
Dibond-Bilder
Acrylglasdrucke
Ölbilder
Poster
Leinwandbilder
Dibond-Bilder
Acrylglasdrucke
Ölbilder
Poster
Leinwandbilder
Dibond-Bilder
Acrylglasdrucke
Ölbilder
Poster
Leinwandbilder
Dibond-Bilder
Acrylglasdrucke
Ölbilder
Leinwandbilder
Canvas UV matt 310g
Canvas Rustic Texture 395g
Canvas Bright White 340g
Canvas Venezia Satin 350g
Dibond-Bilder
PVC/Forex 5mm
Alu-Dibond 3mm
Alu-Dibond Butlerfinish
Acrylglasdrucke
Acrylglas 4mm
Acrylglas 6mm
Gallery Print
Ölbilder
Handgemaltes Ölbild
Schritt 2:

Größe auswählen

Höhe
Breite
Bildgröße Min. 30 cm - Max. 100 cm
Optional:

Bilderrahmen wählen














































































€ 0
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
Titel:Das Frühstück der Ruderer
Künstler:Pierre-Auguste Renoir
Format:
Ausführung:-
Bilderrahmen:-
Bildpreis:-
Rahmenpreis:-
Summe:-
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
EUR 39.90 In stock
Pierre-Auguste Renoir - Das Frühstück der Ruderer
    
   
    

Bildinterpretation "Das Frühstück der Ruderer" von Pierre-Auguste Renoir

Auf den ersten Blick wirkt das von Pierre-Auguste Renoir abgebildete "Frühstück der Ruderer" geradezu banal. Ein Essen von Sportlern mit ihren Freunden oder Familienangehörigen - was soll daran interessant sein? Doch angesichts der Zeit, in der das Gruppenbild entstand, gleicht die Öl-auf-Leinwand-Malerei einem Affront: 1881 war ungezwungenes Beisammensein eher die Ausnahme als die Regel. Und das Bild zeigt noch etwas: Den reich gedeckten Tisch, an dem das Frühstück der Ruderer stattfindet, überspannt eine vom Wind bewegte Markise. Die Sonnenflecke auf dem rot-weiß gestreiften Stoff lassen die entspannte Atmosphäre eines warmen Tages erahnen. Schon bei diesen Details offenbart Renoir eine gute Beobachtungsgabe und viel handwerkliches Geschick: Das Geschirr und die Speisen auf dem Tischtuch wirken so lebensecht, dass der Betrachter zugreifen möchte, um ebenfalls am Frühstück der Ruderer teilzuhaben. Doch wäre er willkommen oder würde er stören? Gleichwohl Renoir nicht alle Personen seines Bildes miteinander sprechen lässt, kommuniziert jede einzelne von ihnen - auf unterschiedlichste Art: Nicht unfreundlich, aber sich deutlich herausnehmend die einen; sich offen zuwendend die anderen; konzentriert lauschend die dritten. Auch Teilnahmslosigkeit und brüske Verweigerung hat Renoir dargestellt. Eine gesellschaftliche Rolle aber schreibt er niemandem zu. Wie die Kleidung erkennen lässt, nehmen am "Frühstück der Ruderer" Personen aus allen Bevölkerungsschichten teil. Eine Utopie? In der Zeit, in der Renoir lebte, gewiss. Doch dass Konventionen überwunden werden können, wusste auch er. Nicht umsonst hat er die Menschen auf seinem Gemälde in einer Situation und zu einem Zeitpunkt abgebildet, die sie frei und offen machen: Er wählte den Sport als verbindendes Interesse und den Morgen als Symbol für einen Neubeginn. Damit ist das "Frühstück der Ruderer" wesentlich mehr als die Abbildung einer entspannten Mahlzeit.